Veranstaltungen
 
 
 
 
 

Sperrzeit - Antrag auf Verkürzung oder Aufhebung


Allgemeine Informationen

Für Gaststätten und öffentliche Vergnügungsstätten ist eine allgemeine Sperrzeit festgesetzt. In dieser Zeit müssen die Gaststätten ihren Betrieb einstellen.

Beginn der Sperrzeit:

unter der Woche: 3 Uhr

unter der Woche in Kur- und Erholungsorten: 2 Uhr

am Wochenende in der Nacht zum Samstag und zum Sonntag: 5 Uhr

für Spielhallen: 24 Uhr

 

Allgemeines Ende der Sperrzeit ist 6 Uhr.

Hinweis: In der Nacht zum 1. Januar ist die Sperrzeit aufgehoben. In der Nacht zum Fastnachtsdienstag und zum 1. Mai beginnt sie um 5 Uhr. Dies gilt nicht für Spielhallen.

 

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Behörde die Sperrzeit im Einzelfall zugunsten einzelner Betriebe verlängern, befristen, widerruflich verkürzen oder aufheben.

 

Hinweis: Bei Verkürzung oder Aufhebung der Sperrzeit kann die Behörde jederzeit Auflagen erteilen.

 

Voraussetzungen für eine Sperrzeitverkürzung sind:

  • Vorliegen eines öffentlichen Bedürfnisses
  • Vorliegen besonderer örtlicher Verhältnisse

 

Verfahrensablauf

Sie können die Sperrzeitverkürzung für Ihre Veranstaltung/Betrieb formlos bei der Gemeinde beantragen. Geben Sie an,in welcher Form und aus welchen Gründen Sie die Sperrzeit verkürzen wollen.


Kosten

Die Verwaltungsgebühr je Gestattung beträgt nach dem Gebührenverzeichnis der Verwaltungsgebührensatzung der Gemeinde Murg:

  • für ein- bis zweitägige Veranstaltungen 11,80 € / Fall bzw.
  • für drei- bis viertägige Veranstaltungen 17,80 € / Fall.

 


Ansprechpartner

Team Hauptamt
Hauptstr. 52
79730 Murg
E-Mail

Manuel Polder
Telefon (07763) 930-17
E-Mail